Japanisches Heilpflanzenöl, 30ml

3,50 

Enthält 19% MwSt. DE
(116,67  / 1 l)
zzgl. Versand
Lieferzeit: nicht angegeben
GTIN: 4022679116055
Artikelnummer: SL-116055 Kategorien: ,

Beschreibung

Japanisches Heilpflanzenöl ist ein vielseitig anwendbares pflanzliches Arzneimittel und eignet sich zur oralen Einnahme, zum Inhalieren und auch zum Auftragen auf die Haut.

Das Heilpflanzenöl besteht zu 100 Prozent aus Minzöl, welches gut verträglich und seit langem z.B. bei Kopf- und Muskelbeschwerden, bei Erkrankungen der Atemwege und bei Magen- und Darmbeschwerden bewährt ist.

Hergestellt in Deutschland.


Anwendungsgebiete:
– Innere Anwendung bei: Blähsucht, funktionellen Magen-, Darm- und Gallenbeschwerden, Katarrhen der oberen Luftwege.
– Äußerliche Anwendung bei: Muskelschmerzen und nervenschmerzähnlichen Beschwerden, Katarrhen der oberen Luftwege.


Dosierung und Art der Anwendung:
– Soweit nicht anders verordnet, werden 1- bis 3-mal täglich 2 Tropfen Japanisches Heilpflanzenöl auf Zucker oder in einem Glas warmem Wasser eingenommen.
– Zur Inhalation werden 3 bis 4 Tropfen Japanisches Heilpflanzenöl in heißes Wasser gegeben.
– Bei äußerlicher Anwendung werden einige Tropfen Japanisches Heilpflanzenöl in die betroffenen Hautpartien eingerieben.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0,030 kg

Hinweise gemäß NemVO

Für Nahrungsergänzungsmittel (NEM) gilt:

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.
Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung.
Nahrungsergänzungsmittel stets kühl, trocken, lichtgeschützt und außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.

Nahrungsergänzungsmittel sind keine Arzneimittel!

Hinweise zu Arzneimitteln

Bei Arzneimitteln:
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder beim Verkäufer die fachkundige Person nach § 50 des Arzneimittelgesetzes.

Bei Tierarzneimitteln:
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker oder beim Verkäufer die fachkundige Person nach § 50 des Arzneimittelgesetzes.